←   New Soul Of Science Project


Buchprojekt


Notizen

XXX
• XXX

XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

Unsere Gefühle entscheiden
Die Physik der Achtsamkeit (Idee zum Untertitel von Oliver Schmidt)

XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

Was könnte enthalten sein?

Wir gehen oft von nicht ganz korrekten oder auch falschen Voraussetzungen aus. Das Verständnis des Achtsamkeitsprozesses ermöglich uns ein tieferes Verständnis unseres Lebens: XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

Jede Entscheidung basiert auf unserem Gefühl.

Und zwar beruht jede Entscheidung auf mehr als einem Gefühl, nämlich für jede Möglichkeit ein Gefühl.

Der Verstand und das Gefühl seinen angeblich Gegensätze. Dabei enthält unser Verstand unser Denken und unsere Gefühle zum Inhalt unserer Gedanken.

Wenn eines der Gefühle zu sehr in unseren Fokus gerät, es zu groß wird und uns zu sehr bestimmt, dann können wir nicht gut eine Entscheidung finden.

Unsere Selbstwahrnehmung ist dafür entscheidend.

Unsere Wahrnehmungsfilter müssen wir immer wieder neu und für uns sinnvoll und nützlich justieren, gegebenenfalls auch durch Übung.

Wie wir uns fühlen ist davon abhängig, wie wir auf uns und die Welt gucken.

XXX

XXX

XXX

XXX

Über den Zusammenhang des Achtsamkeitsprozesses mit unserer Psychosomatik gewinnen wir wichtige Einsichten über viele Krankheiten: XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

Verspannungen sind ein Spiegelbild unserer Psyche.

Sorgen und Ängste führen zu Verspannungen.

Das Nicht-Treffen von Entscheidungen, obwohl intrinsischer Entscheidungsdruck besteht, führt zu Verspannungen.

XXX

XXX

XXX

XXX

XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

XXX

In Arbeit … XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX



Stand 18. Juli 2020, 08:00 CET.


Permanente Links:
(Klicke auf die Archivlogos
zum Abruf und Ansehen
der Archive dieser Seite.)

Logo Wayback Machine
archive.today
webpage capture