←   Basisteilchenmodell im Vergleich


Vergleich mit anderen Theorien

Was verbindet die Quanten-Fluss-Theorie mit und was unterscheidet sie von anderen Theorien?


XXX


Notizen

(• XXX)

XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

In Arbeit … XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

→  


Spezielle Relativitätstheorie

ausblenden

Eine entscheidende Abänderung und eine andere Erweiterung der Speziellen Relativitätstheorie als die Allgemeine Relativitätstheorie es ist

←  

Notizen

(• XXX)

(siehe Lichtmediumtheorie?) XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

In Arbeit … XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

→  

ausblenden

Stringtheorien

ausblenden

Ähnlich aber doch ganz anders

←  

Notizen

(• Die Hypothese, dass Elementarteilchen aus anderen Teilchen aufgebaut sind gilt in der Stringtheorie so nicht. Es bleibt ein String. Allerdings hab ich gelesen, dass viele Strings sich so verhalten können, als wären sie ein einziger, neuer, mit anderen Eigenschaften.)
(• Die Stringtheorie erweitert das punktförmige Teilchenmodell der heutigen Physik auf ein eindimensionales, da es um Fäden geht. Doch der Querschnitt eines Fadens ist wieder ein Punkt und führt bei der Berechnung von Wechselwirkungen durch den möglichen Abstand Null abermals zu Singularitäten. [Stimmt das so?]
Die FrQFT ist da ganz anders, weil ihre Strings fraktal sind und nicht eindimensional. Ihnen kann sich Nichts beliebig dicht nähern, weil sie sich immer wieder in noch kleinere Strings auflösen und damit sich der Ort der nötigen Annäherung immer wieder räumlich verschiebt. Die Annäherung wird damit vermutlich endlos lang und letztlich unmöglich. Aber auch die Objekte, die sich annähern können, sind in jeder Richtung von ausgedehnter Struktur und fraktal. Auch deshalb können sie sich keinem Punkt beliebig nähern, weil undefiniert bleibt, was dies sein soll und wie dies geschehen könnte.)
(• Singularitäten werden im Prinzip überwunden … ?! Stimmt das wirklich? Denn auch ein solches String hat nicht in alle Richtungen eine Ausdehnung und deshalb können andere Strings sich ihm unendlich nähern! Oder nicht?)
(Strings und ihre Freiheitsgrade:)
(• In der FrQFT schwingen die Wirkungsquanten-Strings immer in 3D, was die Freiheitsgrade der möglichen Schwingungen sehr einschränkt! Letztlich schwingen unterschiedliche Eigenschaften in Wirkungsquanten-Strings: Der String rotiert, er schwingt räumlich, seine unterschiedliche Dichte schwingt etc. …)
(• In den Stringtheorien werden den Strings soviele Freiheitsgrade möglich, dass konkrete Aussagen über ihre genauen Schwingungen unmöglich werden und eine gewisse Beliebigkeit Einzug hält! Über die Physik in unserem Universum kann daher kaum etwas gesagt werden und alles, was wir bei uns nicht beobachten, wird in andere Universen verbannt.)
(– In meinen Augen krankt zum Beispiel die Stringtheorie gerade an ihrem multidimensionalen Zugang. Denn dieser multidimensionale Zugang führt dazu, dass die Freiheitsgrade in ihr so groß werden, dass keine konkreten Aussagen mehr möglich sind. Denn jede weitere Dimension erschafft gegebenenfalls unabhängige Möglichkeiten der räumlichen und zeitlichen Veränderung eines Systems, die zur Beliebigkeit führen. Werden nicht Zusammenhänge zwischen den Veränderungsmöglichkeiten der verschiedenen Dimensionen gefunden und/oder definiert, dann geht auch der Zusammenhang verloren und alles wird in diesem Rahmen möglich.)
(– Auch die Falsifizierbarkeit geht so verloren, weil eine solche Theorie durch ihre Fülle an Freiheitsgraden immer wieder an die Beobachtungen angepasst werden kann.)
(– Die FrQFT besticht genau dadurch, dass die Zusammenhänge gegeben bleiben, weil alles in 3D plus einer grundlegenden Normalzeit stattfindet. Wichtige Eigenschaften der Multidimensionalität und der Relativität werden durch die Fraktalität übernommen.)
(Überlichtgeschwindigkeit in der Stringtheorie:)
(• Wenn Photonen-Strings sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen und dann noch schwingen, dann bewegen sie sich mit Überlichtgeschwindigkeit! Dies ist ähnlich, wie in der FrQFT. Aber kann die Stringtheorie begründen, dass dies nicht der Relativitätstheorie widerspricht, wie die FrQFT dies kann?)
(Warum die Stringtheorie nicht stimmen kann:)
(• Warum die Stringtheorie nicht stimmen kann. Siehe Laughlin, Abschied von der Weltformel, S. 188.)

XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

Eine fraktale Stringtheorie in drei Raumdimensionen, auf fraktalen Zeit-Ebenen.
Die Stringtheorie funktioniert nur in zehn oder elf Dimensionen von denen eine die Zeit ist. Die Quanten-Fluss-Theorie kennt nur drei Raumdimensionen, so wie wir es im Alltag beobachten. Das Besondere besteht darin, dass die Zeit als Bewegung der Wirkungsquanten im Raum definiert ist. Da jedes Wirkungsquant aus noch kleineren Mikro-Wirkungsquanten besteht, die sich auch bewegen und selber dadurch eine eigene Zeit besitzen, gibt es verschiedene, gestaffelte Zeiten – die Zeit-Ebenen.

Anders als in der Stringtheorie(Verweis) ist in der Quanten-Fluss-Theorie die Allgemeine Relativitätstheorie von Einstein in etwas abgewandelter Form integraler Bestandteil. Die Quanten-Fluss-Theorie ist Hintergrundunabhängig. In der Stringtheorie hingegen wird die Allgemeine Relativitätstheorie sozusagen „künstlich“ als Hintergrund implementiert, vor dem alles Geschehen stattfindet.(Link, Verweis)

Durch den Aufbau eines Wirkungsquanten-Strings schwingen allerdings viele seiner Eigenschaften gleichzeitig, die alle auf der Bewegung seiner Struktur in den uns bekannten drei Dimensionen beruhen. Anders als in der Stringtheorie, stehen diese schwingenden Eigenschaften dadurch in enger Abhängigkeit zueinander. Dies hat ein konkretes Modell mit nur wenigen oder gar keinen Freheitsgraden zur Folge. Dadurch liefert die Quanten-Fluss-Theorie eindeutigere Erklärungen und Vorhersagen als die heutige Stringtheorie. XXX XXX

XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

In Arbeit … XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

→  

ausblenden

Schleifen-Quantengravitation

ausblenden

Ähnlich aber anders

←  

Notizen

(• XXX)

XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

In Arbeit … XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

→  

ausblenden

Heim-Theorie

ausblenden

Erstaunliche Ähnlichkeiten

←  

Notizen

(Weltbild:)
(• Materialismus: Wir müssen »einer Weltsicht des reinen Materialismus auf wiedersehen sagen«. Siehe Ordner „Materialismus, »Wir müssen »einer Weltsicht des reinen Materialismus auf wiedersehen sagen«. - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd3v4-05“.)
(• Galileo verzichtet auf das nicht messbare und konzentriert sich auf das messbare. Heute: Was nicht messbar und mathematisierbar ist, dass kann angeblich nicht stimmen. Diese Perspektive muss falsch sein.)
(• Irgendetwas fehlt im gegenwärtigen Weltbild. Siehe Ordner „Weltbild- Irgendetwas fehlt im gegenwärtigen Weltbild - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd4v4-04“.)
(Physikalische Grundlagen:)
(• Das Metron hat Ähnlichkeiten mit dem Wirkungsquant. Siehe Ordner „Materie kondensiert aus Taus, also Metronen - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd2v4-02, cd2v4-03“ und „Auerbach, T. and Ludwiger, Illobrand von - Heim's Theory of Elementary Particle Structures - 1992“.)
(• Normalzeit, Weltzeit, Weltgeschwindigkeit: Es gibt wohl so etwas, wie eine Normalzeit. Siehe Ordner „Normalzeit, Weltzeit, Weltgeschwindigkeit - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd2v4-06“.)
(• Organisation und Desorganisation. Ähnlich dem Djet-Neheh-Dualismus. Siehe Ordner „Organisation und Desorganisation“ und „Organisation und Desorganisation. Ordnung und Chaos. Negentropie und Entropie - cd3v4-06“.)
(– Organisierende Strukturen x5, x6. Der Zusamenhang. Die Dinge sind mehr als die Summe ihrer Teile. Siehe Ordner „Der Zusamenhang. Die Dinge sind mehr als die Summe ihrer Teile. Organisierende Strukturen x5, x6 - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd3v4-06“.)
(Elementarteilchen:)
(• Teilchen sind geometrische Struktur. Siehe Ordner „Teilchen sind geometrische Struktur - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd2v4-05“.)
(• Metroplexe, Metroplexgrad, Organisationsformen, Organisationsniveau, Elementarteilchen etc. Siehe Ordner „Metroplexe, Metroplexgrad, Organisationsformen, Organisationsniveau, Elementarteilchen etc. - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd4v4-02“ und „Information- negative Wahrscheinlichkeiten sind Informationen - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd4v4-02“.)
(• Der Spin und der Isospin ergeben sich auch in der Heim-Theorie aus inneren Flüssen. Siehe Ordner "Isospin, Spin - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd2v4-07" und „Spin - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd2v4-06“.)
(• Masse und Lebensdauer wird aus Struktur und deren Resonancen erklärt. Siehe Ordner "Massenformel liefert erstaunlich korrekte Werte, Lebensdauer - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd2v4-08".)
(Hyperraum G4 oder Gab:)
(• Hyperraum G4 und Wahrscheinlichkeitsraum der Quantenmechanik, zeitloser Webstuhl der Zeit. Siehe Ordner „Hyperraum G4 und Wahrscheinlichkeitsraum der Quantenmechanik, zeitloser Webstuhl der Zeit - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd3v4-02“ und „Philosophie - Leib-Seele-Problem, Bewusstsein, Koordinaten x5, x6, Hyperraum - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd3v4-04, cd3v4-05“.)
(• Der Hyperraum und seine hoch symmetrische Struktur erinnert mich an die Strukturen außerhalb des Kosmos, außerhalb seines Schwarzen Lochs. Siehe Ordner "Hyperraum g4 und Wahrscheinlichkeitsraum der Quantenmechanik, zeitloser Webstuhl der Zeit - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd3v4-02".)
(• Bewusstsein, Leib-Seele-Problem: Siehe Ordner "Philosophie - Leib-Seele-Problem, Bewusstsein, Koordinaten x5, x6, Hyperraum - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd3v4-04, cd3v4-05".)
(– Bewusstsein, Lebensprozesse. Siehe Ordner „Bewusstsein, Lebensprozesse - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd4v4-02“.)
(• Evolution kann nicht nur Auswahl sein. Siehe Ordner "Biologie, Genetik, Evolution kann nicht nur Auswahl sein, Komplexitätsaufbau - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd3v4-05".)
(– Siehe ›Spannungsspiel des Lebens‹, Achtsamkeitsprozess und Evolution.)
(– Komplexitätsaufbau erinnert an FrQFT. Siehe Ordner "Metroplexe, Metroplexgrad, Organisationsformen, Organisationsniveau, Elementarteilchen etc. - Burkhard Heim - Das neue Weltbild des Physikers - cd4v4-02".)

XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

In Arbeit … XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

→  

ausblenden

The Reciprocal System

ausblenden

Die Physik Dewey Bernard Larsons

←  

Notizen

(• Siehe Notiz "Larson, Dewey Bernard - Notizen - 20180314.rtf".)

XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

In Arbeit … XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

→  

ausblenden

Wellenmodell eines Teilchens

ausblenden

Eine simple Annäherung an das Prinzip des Lichts in Elementarteilchen mit Ruhemasse

←  

Notizen

(• XXX)

XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

In Arbeit … XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

→  

ausblenden

Verschiedene Theorien

ausblenden

Wo findet man Prinzipien und Eigenschaften der Quanten-Fluss-Theorie ebenfalls

←  

Notizen

(• XXX)

XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

In Arbeit … XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX XXX

ausblenden

Stand 24. September 2019, 19:00 CET.